13 Gründe warum dein Atem unangenehm riecht

Begib dich auf die Suche nach der Ursache für Mundgeruch!

13 Gründe warum dein Atem unangenehm riecht
13 Gründe warum dein Atem unangenehm riecht
INHALT
    Add a header to begin generating the table of contents

    Betroffene belastet Mundgeruch schwer. Nicht nur kratzt er am eigenen Selbstempfinden und Selbstvertrauen, auch wird jede soziale Interaktion aus nächster Nähe zum Drahtseilakt. Immer wieder werden sich Betroffene dem Umstand bewusst, dass der Gegenüber den schlechten Atem riechen und als unangenehm empfinden könnte – Scham ist dann nicht mehr weit.

    Deine erste Adresse bei kontinuierlichem Mundgeruch sollte der Zahnarzt deines Vertrauens sein. Er kann sich deinen Mund, mitsamt Zahnfleisch, Zähnen, Rachen und Zunge, genau anschauen und mögliche Probleme identifizieren. Bis es soweit ist, kann dir unsere Checkliste mit 15 Gründen für schlechten Atem dabei helfen, dem Problem selbst auf die Schliche zu kommen.

    #1 – Du bist gerade erst aufgewacht

    In der Nacht verarbeitet unser Körper all die Giftstoffe, die wir den Tag über “angesammelt” haben. Daraus resultiert ein geleeartiger Belag auf der Zunge, außerdem ziehen Dämpfe von Schwefelverbindungen aus dem Rachen und der Speiseröhre in Richtung Mundausgang. Am Morgen ist ein schlechter Atem nicht ungewöhnlich. Genau aus diesem Grund putzen wir Menschen in der Früh ja auch unsere Zähne.

    #2 – Du atmest bevorzugt durch den Mund

    Die Mundatmung führt dazu, dass der Speichel in deinem Mund austrocknet, wodurch wiederum weniger Bakterien, Schwefelverbindungen und Essensreste “weggespült” werden. Abhilfe schafft dir eine ausreichend hohe Flüssigkeitszufuhr. Mindestens zwei Liter Wasser am Tag zu trinken, ist auch abseits der Mundhygiene eine gute Idee.

    #3 – Du hast schlechte Zähne

    Karies riecht nicht sofort, mit der zunehmenden Zersetzung der Zähne kann sich aber ein übler, fauliger Geruch einstellen. Anders als in Deutschland immer noch häufig angenommen, sind schlechte Zähne keinesfalls vererbbar, wie Herr Professor Meyer-Lückel in der FAZ deutlich macht. Hast du Zahnprobleme, helfen dir keine Hausmittel, sondern nur der Gang zum Zahnarzt – und zwar regelmäßig!

    #4 – Du hast “stinkende” Lebensmittel gegessen

    Sowohl Knoblauch als auch Zwiebeln sind für ihren beißenden Geruch bekannt, der außerdem nicht so schnell verfliegt, wie uns (und unseren Mitmenschen) es manchmal lieb wäre. Hast du diese Lebensmittel gerade erst gegessen, riecht man sie natürlich noch aus dem Mund. Ungefähr ein bis zwei Stunden später verfliegt der Geruch wieder – aber mitunter nicht für immer! Während unsere Magensäure die “stinkenden” Lebensmittel verarbeitet, können dabei freigesetzte Dämpfe wieder in Richtung Mundausgang ziehen. Hilfreich sind hier Kaugummis und Mundwasser, die den eigenwilligen Geruch der Lebensmittel überdecken.

    #5 – Du hast heute noch nichts gegessen

    Mundgeruch kommt dann deshalb zustande, weil die Speichelproduktion nicht ausreicht, um Bakterien abzuführen. Außerdem können auch unter diesen Voraussetzungen Dämpfe aus dem Magen in den Rachen- und Mundraum ziehen. Schon ein kleiner Snack, zum Beispiel ein Apfel oder eine Banane, schaffen hier Abhilfe – und lassen dir das “Wasser im Mund zusammenlaufen”.

    #6 – Du bist Raucher

    Raucher haben aus vielen verschiedenen Gründen ein erhöhtes Risiko Mundgeruch zu entwickeln. Einerseits reduziert das Rauchen die Speichelproduktion, andererseits bleibt der Rauch teilweise in der Mundhöhle “kleben”, wo er dann anfängt noch unangenehmer zu riechen. Zudem enthalten Zigaretten viele Giftstoffe, die die Bakterienentwicklung begünstigen. Dazu kommen allerlei verschiedene andere gesundheitliche Schäden, die ebenfalls Mundgeruch als Symptom mit sich bringen könnten.

    #7 – Du nimmst Medikamente ein, die Mundgeruch auslösen

    Einige Antidepressiva, Neuroleptika und Antihistaminika können unter bestimmten Voraussetzungen Mundgeruch als unerwünschte Nebenwirkung auslösen, auch deshalb, weil sie häufig den Speichelfluss reduzieren. Wenn du diese Medikamente auf ärztlichen Rat hin einnehmen musst, darfst du sie wegen dem Mundgeruch natürlich nicht absetzen. Eine gute Alternative wäre einen Zungenreiniger zu verwenden – am besten zusammen mit einem Mundwasser. Damit bleibt dein Mund immer schön frisch und die den Mundgeruch erzeugenden Stoffe lassen sich nicht über längere Zeit nieder.

    #8 – Du nimmst zu wenig Kohlenhydrate zu dir

    Low-Carb-Diäten liegen im Trend. Sie versprechen Gewichtsverlust, ohne vorwiegend Muskeln abzubauen. Low-Carb-Diäten sind aber auch häufiger Auslöser von Mundgeruch, wie Wissenschaftler an der renommierten Yeshiva Universität herausfanden. Verzichte in diesem Fall also nicht strikt auf 100 Prozent aller Kohlenhydrate.

    #9 – Du hast größere Mengen Alkohol getrunken

    Alkohol trocknet den Körper aus und reduziert die Speichelproduktion. Des Weiteren vermutet die Wissenschaft, dass der Körper bei der Entgiftung körpereigene Substanzen absondert, die einen eher unangenehmen Geruch mit sich bringen. Nach einer durchzechten Nacht oder einem geselligen Abend mit Freunden bist du also gut damit beraten, mit Hilfe von Mundwasser und Zungenreiniger dafür zu sorgen, dass zumindest die verbleibenden Substanzen in der Mundhöhle verschwinden.

    #10 – Du hast einen erhöhten Blutzucker

    Diabetiker leiden häufiger unter einem süßlich-unangenehmen Geruch, der aus den erhöhten Blutzuckerwerten resultiert. Haben dich deine Freunde mitunter sogar schon einmal auf den süßen Geruch aus deinem Mund hingewiesen, ist es unbedingt angeraten, einen Arzt aufzusuchen. Nicht selten ist der Mundgeruch das Symptom, was für weitere Tests den Ausschlag gibt. Typische Symptome von Diabetes sind übrigens auch Übelkeit, Muskelsteifheit und häufiges Urinieren.

    #11 – Du leidest am Sjögren-Syndrom

    Die Autoimmunerkrankung attackiert den Speichelfluss sowie die Tränendrüsen. Durch den reduzierten Speichelfluss kommt es, wie auch bei anderen bisher erwähnten Gründen, häufiger zu Mundgeruch. Insbesondere Frauen mittleren Alters sind laut der “Deutschen Rheuma-Liga” von der Autoimmunkrankheit betroffen.

    #12 – Du bist gerade erkältet

    Grippe und Erkältungen führen ebenso wie Entzündungen im Hals zu einem schlechten Atem, da vermehrt Schleim produziert und selbiger nicht mehr korrekt abgesondert wird. Glücklicherweise ist das aber nur temporär so. Du solltest dir also Ruhe gönnen und dein Immunsystem seine Arbeit machen lassen, dann sind nicht nur die anderen Symptome der Erkältung, sondern auch speziell der Mundgeruch schon bald wieder verschwunden.

    #13 – Du leidest an Sodbrennen

    Eingangs haben wir bereits darauf hingewiesen, dass Forscher mittlerweile davon ausgehen, dass der lästige Mundgeruch fast immer in der Mundhöhle entsteht. Die verbliebenen Fälle aber sind vor allem der Speiseröhre und dem Magen-Darm-Trakt zuzuweisen. Bei Sodbrennen werden Säuren und Dämpfe in Richtung deines Mundraums ausgestoßen, die dann natürlich auch entsprechend schlecht riechen. Sinnvoll wäre es dann Speisen zu meiden, die Sodbrennen auslösen. Außerdem sind ärztliche Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes empfehlenswert.

    Fazit: Mundgeruch lässt sich in vielen Fällen verhindern oder behandeln!

    Vermutest du einen oder mehrere der genannten Gründe als Auslöser für deinen Mundgeruch? Dann kannst du direkt damit beginnen, selbigen zu behandeln und zugleich präventiv vorzubeugen. Wenn dir das nicht gelingt, solltest du aber einen Experten konsultieren, einerseits den Zahn- aber auch andererseits den Hausarzt.

    Mundgeruch könnte unter Umständen ein Symptom für eine Erkrankung sein, die in vielen Fällen durchaus behandelbar ist. Sobald du die Erkrankung erfolgreich behandeln lässt, würde sich auch der Mundgeruch einstellen – dann kannst du dem Miteinander mit deinen Freunden, der Familie, Kollegen und dem Partner wieder mit Freude entgegenblicken.

    Abseits davon gibt es aber immer gute Gründe, auch für dich, auf einen Zungenreiniger für eine verbesserte Mundhygiene zurückzugreifen. Wir haben starke, bewiesene Argumente FÜR einen Zungenreiniger für dich zusammengetragen!