Die 10 besten Zungenreiniger 2021 – Bakterien und Belag den Kampf ansagen

Mit diesen praktischen Zungenschabern verbesserst du deine tägliche Mundhygiene und beugst effizient Mundgeruch vor

Die 10 besten Zungenreiniger – Bakterien und Belag den Kampf ansagen
Die 10 besten Zungenreiniger – Bakterien und Belag den Kampf ansagen
INHALT
    Add a header to begin generating the table of contents

    “Pelz auf der Zunge” – was sich vielleicht lustig anhört, ist es für Betroffene überhaupt nicht. Vorweg: Zungenbelag selbst ist nicht ungewöhnlich. Auf unserer Zunge finden sich viele verschiedene Bakterienkulturen, keinesfalls alle davon sind schädlich. Problematisch wird es dann, wenn die schlechten Bakterien die Überhand gewinnen oder sich ein unschöner, gut sichtbarer “Pelz” auf der Zunge bildet.

    Verantwortlich dafür sind eben jene Bakterien, die für eine unschöne Färbung, zum Beispiel in Weiß, Gelb oder Schwarz, sorgen. Den Check kannst du selbst vor dem Spiegel machen: Hat sich bereits ein Belag gebildet? Hoffentlich nicht, falls doch, sind Zungenreiniger ein bewährtes, einfaches Mittel, um diesen alsbald wieder verschwinden zu lassen – zum präventiven Einsatz sind sie aber ebenso gut geeignet.

    Bakterienkulturen lieben den hinteren Teil unserer Zunge!

    In unserer Mundhöhle befinden sich unzählige Mikroorganismen, den absoluten Großteil davon nehmen wir nie wirklich wahr. Tatsächlich aber tummeln sich etwa 60 bis 80 Prozent aller Mikroorganismen nicht etwa auf dem Zahnfleisch oder im Rachen, sondern lassen sich auf dem hinteren Teil der Zunge nieder.

    Aus diesem Grund gehen Experten heute auch davon aus, dass Mundgeruch in 85 bis 90 Prozent der Fälle einer schlechten Bakterienbalance im Mundgeruch geschuldet ist. Damit ist die Wissenschaft in den letzten Jahren von der bis dahin geltenden Vermutung abgekehrt, Mundgeruch würde primär im Magen entstehen.

    Der Einsatz von Zungenreinigern ist somit noch wichtiger geworden.

    Der Belag ist schon da, aber keine Zeit für den kompletten Bericht? Hier sind die 3 besten Zungenreiniger im Schnelldurchlauf!

    In der Hektik des Alltags bleibt dir nicht unbedingt die Zeit, um dich selbst umfassend über Zungenschaber zu informieren beziehungsweise unseren ganzen Bericht zu lesen? Keine Sorge, wir verstehen das! Deshalb haben wir an dieser Stelle die drei besten Zungenreiniger in ihrer jeweiligen Kategorie herausgesucht. So weißt du sofort, welche Produkte überzeugen. Falls du später doch noch einmal den kompletten Artikel lesen möchtest, findest du im weiteren Verlauf viele wertvolle Informationen zu den Produkten, ihren Unterscheidungsmerkmalen und den Arten von Zungenreinigern.

    Unterschiede bestehen bei den Zungenreinigern einerseits in ihrer Form, dem gewählten Material und einem optionalen Besatz in Form von Bürsten. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist das Material, weshalb wir die Materialien (Edelstahl, Kunststoff und Kupfer) stets prominent erwähnen. Noch entscheidender für die spätere Anwendung ist aber die Form (offen oder geschlossen), was unsere Kategorien, in denen wir die Zungenreiniger auszeichnen, widerspiegeln.

    Welcher Zungenreiniger passt wirklich zu dir?

    Ein Zungenreiniger ist ein geschätztes individuelles Hilfsmittel, wobei deine persönlichen Präferenzen und Wünsche nie unberücksichtigt bleiben sollten. Bei der Auswahl der Bewertungskriterien versuchen wir das für dich zu berücksichtigen, trotzdem bleiben einige Punkte so individuell, dass du selbst darüber entscheiden musst – zum Beispiel was die Form anbelangt und ob du Lamellen und/oder Noppen beziehungsweise nichts von beidem bevorzugst.

    Aber keine Sorge, zur Verwendung eines Zungenreinigers ist keine große Übung erforderlich. Zwar ist durchaus denkbar, dass sich das “Schaben” der Zunge beim ersten Mal noch etwas merkwürdig anfühlt, das ist aber auch bei Zahnseide oder Interdentalbürsten nicht anders. Du wirst feststellen, dass du dich schnell daran gewöhnst, wenn das Produkt selbst überzeugt.

    Folgende Bewertungskriterien haben wir für die Zungenreiniger ausgewählt:

    • Material
    • Form
    • Oberfläche
    • Transportmöglichkeiten
    • Ausstattung

    Nachfolgend möchten wir dir kurz erklären, was es mit den Kriterien auf sich hat:

    Material

    Die unterschiedlichen Materialien bringen Vor- und Nachteile mit sich. Edelstahl und Kupfer gelten dank der antibakteriellen Eigenschaften der Werkstoffe als sehr hygienisch, außerdem ist das Material ausgesprochen robust. Dafür fühlt es sich etwas unangenehmer und kälter auf der Zunge an, Noppen sowie Lamellen lassen sich nicht umsetzen. Kunststoff wird von “Anfängern” meist bevorzugt, weil sich das Material wärmer und weicher anfühlt, dafür ist es nicht so langlebig und weniger hygienisch.

    Form

    Unterschieden wird primär zwischen der klassischen Schlaufenform und der ayurvedisch-offenen Form. Letztere erreichen den hinteren Bereich der Zunge besonders gut, Lamellen und Noppen sucht man hier aber vergebens. Die traditionelle Schlaufenform passt sich individuell sehr gut der Zunge an, mitunter sind die Zungenschaber aber etwas weniger effizient, da sie womöglich eine geringere Reibung auf der Zunge erzielen.

    Oberfläche

    Zungenreiniger müssen keine Noppen und Lamellen haben, die zusätzliche Zungenmassage wird aber als angenehm empfunden und kann das Reinigungsergebnis optimieren. Trotzdem lässt sich objektiv keine Bewertung ausmachen, ob eine glatte oder genoppte Oberfläche besser ist – sauber wird deine Zunge mit beiden Varianten. Dieses Kriterium ist stark von deiner persönlichen Präferenz abhängig.

    Transportmöglichkeiten

    Ein Zungenreiniger muss sauber und hygienisch bleiben, anderenfalls trägst du damit weitere Bakterienkulturen auf die Zunge, im schlimmsten Fall bildet sich daraus eine Infektion oder weiterer Belag. Deshalb bewerten wir es als positiv, wenn die Hersteller des Produktes eine Möglichkeit zum einfachen Transport anbieten. Damit musst du im Urlaub oder auf Geschäftsreisen keine Abstriche bei der Mundhygiene in Kauf nehmen, ebenso bleibt dein Produkt immer hygienisch.

    Ausstattung

    Der Zungenreiniger selbst ist ein kleines, unscheinbares “Gerät”. Viele Hersteller versuchen Kunden zu überzeugen, indem sie zusätzliche Artikel dem Produkt beilegen, zum Beispiel ein Gel oder eine Creme, die du in Verbindung mit dem Zungenschaber verwendest. Wenn das so ist, erfährst du das natürlich in der Bewertung des Produktes.

    Ein Hinweis in eigener Sache: Wie bereits eingangs dargelegt, sind einige der Kriterien subjektiv. Es ist durchaus denkbar, dass eine Person offen geformte Schaber als sehr unangenehm empfindet, weil diese beispielsweise schneller den sowieso schon empfindlichen Würgereiz auslösen könnten, während eine andere Person die starke, bis in die hinteren Bereiche der Zunge vordringende Reibung schätzt. Deshalb haben wir auch nicht nur einen Zungenreiniger als Sieger ausgezeichnet, der symbolisch über allen anderen Produkten steht. Stattdessen bieten wir dir eine Auswahl der besten Modelle, die sich wiederum an verschiedenen Kategorien und individuellen Bedürfnissen orientieren.

    Bei der gleich folgenden Produktauflistung findest du daher diese Untergliederungen und Auszeichnungen, die dir bei deiner Kaufentscheidung helfen sollen das Produkt zu finden, was perfekt zu deinen Ansprüchen und Wünschen passt:

    1. Bester geschlossener Zungenreiniger (für Menschen mit empfindlichen Würgereflex)
    2. Bester offener Zungenreiniger
    3. Zungenreiniger mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis
    4. Zungenreiniger mit der besten Ausstattung

    Im Test: die 10 besten Zungenreiniger

    1LinguafreshONE - aus chirurgischem Edelstahl

    Bestes Produkt Ribbon

    Bester geschlossener Zungenreiniger

    Kombiniert die bewährte Schlaufenform mit chirurgischem Edelstahl, welcher selbst höchsten hygienischen Ansprüchen gerecht wird und außerdem eine antibakterielle Reinigung in der Spülmaschine ermöglicht. Dank der geschlossenen, ergonomischen Form ideal für Menschen mit empfindlichem Würgereflex.

    LinguafreshONE---aus-chirurgischem-Edelstahl-1000-600

    Keine faulen Kompromisse gibt es bei LinguaFresh: Mit seiner ergonomischen Form überzeugt der Zungenreiniger auf ganzer Linie, zumal die Schlaufe so präzise geformt ist, dass sie nicht auf der Zunge überlappt, zugleich aber den größtmöglichen Bereich erfasst – das beschleunigt das tägliche Prozedere enorm! Um die Qualität, die im LinguaFreshONE steckt, weiß auch der Hersteller selbst. Der gibt für seinen Zungenreiniger eine Garantieleistung von satten 15 Jahren aus. Damit die Umwelt im Zuge unserer durchaus notwendigen Mundhygiene nicht belastet wird, wird außerdem auf Plastik verzichtet – unsere Weltmeere wissen das, symbolisch gesprochen, zu danken!

    Wem das noch nicht reicht, für den haben LinguaFresh zwei weitere Argumente! Einerseits nämlich das richtig praktische Transportsäckchen, mit dem du deinen neuen Zungenschaber immer sicher mit in den Urlaub oder auf Wochenendtrips nehmen kannst, ohne dass er dabei verschmutzt. Andererseits das Material, chirurgischer, Pure-Stainless Edelstahl – ein Garant für Robustheit und Langlebigkeit. Nicht grundlos wurde der LinguafreshONE bereits mehrfach zum Testsieger ausgezeichnet.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Qualitativ hochwertiges Produkt, hergestellt in Deutschland.
    • Inklusive einem praktischen Transportsäckchen.
    • Bleibt dank seines Materials hygienisch.
    • Seine Reinigung ist mit kochendem Wasser oder in der Spülmaschine kinderleicht.

    Wichtige Eigenschaften

    • Chirurgischer, rostfreier Edelstahl
    • klassische/geschlossene Schlaufenform
    • Spülmaschinengeeignet

    2meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger

    Die Marke meridol gilt als echte Instanz in der Welt der Zahn- und Mundraumpflege. Wie auch der Zungenreiniger, werden viele meridol-Produkte ausdrücklich von Zahnärzten empfohlen und sogar selbst verwendet. Dieser Kunststoff-Zungenreiniger bietet dir dank seiner Noppen und Lamellen sogar noch eine angenehme Zungenmassage.

    meridol-SICHERER-ATEM-Zungenreiniger-1000-600

    “SICHERER ATEM” lautet der treffende Name von diesem meridol Zungenreiniger, der im meridol-typischen blau-weißen Design daherkommt. Anders als das vorherige Produkt, ist der Zungenreiniger komplett aus Kunststoff hergestellt. Die an der Vorderseite angebrachte Schlaufe besitzt deshalb zusätzliche Noppen und Lamellen, die einerseits die Reinigungsleistung begünstigen können, andererseits aber auch für einen angenehmen Massageeffekt sorgen. Der ergonomisch geformte Griff sorgt dafür, dass du immer eine optimale Griffigkeit erhältst und der Zungenreiniger auch dann nicht aus den Fingern rutscht, wenn du einmal etwas stärker aufdrückst.

    Seine Wirksamkeit ist klinisch belegt, dank der extra flachen Konstruktion wird vermieden, dass du versehentlich an den Gaumen stößt – was einen Würgereflex auslösen würde. Aus diesem Grund ist der Kunststoff-Zahnreiniger eine gute Option für alle, die bisher noch keine Erfahrungen mit Zungenschabern gemacht haben. Selbstverständlich ist das Produkt anstandslos mit weiteren meridol-Produkten, zum Beispiel dem weltweit bekannten Mundwasser, kombinierbar.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Aufgrund seiner ergonomischen Form liegt er sehr gut in der Hand. Du kannst deinen Griff individuell ausrichten, auch je nachdem, wo du an der Zunge ansetzt.
    • Er besitzt eine klinisch belegte Wirksamkeit und wird von einer international bekannten und geachteten Marke (meridol) produziert.
    • Die Noppen und Lamellen fühlen sich auf der Zunge sehr angenehm an, insbesondere wenn du gerade ein “pelziges” oder trockenes Gefühl im Mundraum hast.

    Wichtige Eigenschaften

    • Hergestellt aus Kunststoff
    • Schlaufe besitzt Noppen und Lamellen, um die Reibung zu steigern
    • Geschwungen geformter Griff, perfekt für zierliche und kräftigere Hände

    3Ayurvedischer Zungenreiniger aus Kupfer

    Bestes Produkt Ribbon

    Bester offener Zungenreiniger

    Hergestellt zu 100 % aus Kupfer, für alle Fans einer offenen Form: Arista Ayurveda kombinieren ein nachgewiesen antimikrobielles Material mit einer gebogenen, offenen Form. Damit lässt sich auch in den hinteren Bereichen der Zunge eine hohe Reibung erzielen.

    Ayurvedischer-Zungenreiniger-aus-Kupfer-1000-600

    Bereits seit Jahrtausenden gehören Zungenschaber fest zur ayurvedischen Tradition. Da werden diesen Vorteilen in der Bekämpfung von Mundgeruch, aber auch eine Stärkung des Immunsystems zugesprochen. Das verwendete Kupfer gilt als für Zungenschaber sehr gut geeignetes Material, da der Werkstoff sowohl antibakterielle als auch antimikrobielle Eigenschaften vorweist. Sofort wird dir bei diesem Zungenschaber die weit gebogene, offene Form auffallen. Damit ist eine “aggressivere” und schnellere Reinigung der Zunge möglich.

    Anders als die geschlossenen Varianten, führst du diesen Schaber mit beiden Händen in den Mundraum und ziehst die gebogene Form von hinten nach vorn – unter leichtem Druck. Den Prozess wiederholst du mehrmals. Arista Ayurveda, der Hersteller von diesem Zungenschaber, bietet ihn im praktischen Doppelpack an. Schlicht im Design und stark in der Wirkung, ist dieses Produkt unser Favorit unter den offenen Zungenreinigern.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Mit dem verwendeten Kupfer bietet er eine natürliche Entgiftung nach dem ayurvedischen Vorbild.
    • Im Doppelpack ist er mit einem großen Preisvorteil erhältlich. Ideal, falls der kleine Begleiter einmal verlorengeht.
    • Die gebogene, offene Form eignet sich super, um die hintersten Bereiche der Zunge mit wenigen Zügen von Belägen zu befreien.
    • Die Schaber werden in einem schicken Transportbeutel geliefert.

    Wichtige Eigenschaften

    • Hergestellt aus Kupfer
    • Antibakterielle und antimikrobielle Wirkung
    • Nach ayurvedischer Tradition
    • Einzeln oder mit Sparvorteil im Doppelpack erhältlich

    4One Drop Only Zungenreiniger professional deluxe

    Bestes Produkt Ribbon

    Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Der nach Herstellerangaben meistverkaufte Zungenreiniger Deutschlands begeistert mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis, da er eine Bürsten- mit einer Schaberseite kombiniert – zum Preis von nur einem Zungenschaber!

    One-Drop-Only-Zungenreiniger-professional-deluxe-1000-600

    Das kleine Hilfsmittel mit großer Wirkung für alle, die noch ein wenig mehr möchten! Der innovative One Drop Only Zungenreiniger professional deluxe hebt sich von den anderen Produkten in diesem Ratgeber durch seine doppelte Ausführung ab. Das bedeutet im Klartext, dass er eine Bürstenseite (kleine Borsten, ähnlich denen einer Zahnbürste) mit einer klassischen Schabeseite (der eigentliche “Zungenschaber”) kombiniert. Was der Vorteil davon ist? Du erhältst quasi einen doppelten Reinigungseffekt, weil die Borsten hartnäckige Beläge erst einmal lösen, damit sie direkt im Anschluss vom Schaber abgetragen werden.

    Der Zungenreiniger ist außerdem sehr großzügig geformt, was die Anwendung selbst “Grobmotorikern” erleichtert. Nach Herstellerangaben ist der Zungenreiniger in der Lage das Geschmacksempfinden zu verbessern, indem Plaque von der Zunge entfernt wird, wodurch die Geschmacksnerven einen besseren Kontakt zu Lebensmitteln und Getränken erhalten. Hergestellt ist der One Drop Only Zungenreiniger aus Kunststoff, wodurch er dank seinem geringen Eigengewicht sehr gut in der Hand liegt. Wenn du auf der Suche nach einer Zungenbürste und einem Zungenreiniger bist, musst du dich mit diesem Produkt nicht entscheiden – sondern bekommst beides in einem!

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Die Zungenbürste ist eine Alternative zu den Zungenreinigern und Zungenschabern, denen sich dieser Artikel bisher widmete. Mit dem One Drop Only Zungenreiniger bekommst du beide Hilfsmittel in nur einem Produkt.
    • Dank der Borsten werden selbst hartnäckige Belege gelockert, was ideal ist, wenn du Zungenreiniger für längere Zeit oder noch gar nicht verwendet hast.
    • Die breite Fläche sorgt dafür, dass du weniger häufig über die Zunge fahren musst, da mit jedem Zug bereits eine große Auflagefläche erfasst wird.
    • Die Anwendung ist kinderleicht, auch weil der Prozess ähnlicher dem des Zähneputzens ist.

    Wichtige Eigenschaften

    • Hergestellt aus Kunststoff
    • Besitzt sowohl eine Bürste als auch eine Schabefläche
    • Breite Ausführung, um die Zunge möglichst rückstandslos von Belägen zu befreien

    5TUNG Pinsel und Gel Zungenreiniger Starter Pack

    Bestes Produkt Ribbon

    Zungenreiniger mit bester Ausstattung

    Eine echte “Made in USA” Innovation: TUNGs Zungenreiniger ist geformt wie eine rundliche Zahnbürste und wird zusammen mit einem extra dafür entwickelten Gel ausgeliefert. Eine gute Alternative, wenn dir klassische Zungenschaber nicht zusagen.

    TUNG-Pinsel-und-Gel-Zungenreiniger-Starter-Pack-1000-600

    Seit mehr als 15 Jahren erfreut sich der TUNG Zungenreiniger im angelsächsischen Raum größter Popularität – und das natürlich nicht grundlos! Hier kombiniert der Hersteller seinen Zungenreiniger im praktischen “Starter Pack” mit dem eigens entwickelten Gel, das einerseits für einen angenehmen Geschmack auf der Zunge und einen frischen Atem sorgt, zugleich aber auch die Reinigungskraft des Zungenreinigers begünstigt. Anders als die bisherigen Produkte in diesem Ratgeber, arbeitet der TUNG Zungenreiniger mit Borsten.

    Der runde, flache Bürstenkopf sollte sowohl in ruckartigen als auch kreisenden Bewegungen über die Zunge bewegt werden. In Kombination mit dem Gel tragen die Bürsten zuverlässig den Belag ab, zugleich wird die Zunge massiert, was der Durchblutung förderlich ist. Dank seines sehr schmalen Halses ist sichergestellt, dass du mit dem Zungenreiniger nicht an den Zähnen oder dem Zahnfleisch anstößt. Für die Kombination mit dem Gel hat sich dieser Zungenreiniger unsere Auszeichnung zum “Zungenreiniger mit der besten Ausstattung” redlich verdient.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Die Borsten erreichen auch die mikroskopisch kleinen Zwischenräume der Zunge, was eine gründliche Reinigung garantiert.
    • Das Gel ist eine wunderbare Ergänzung und wurde speziell mit Hinblick auf den Bürstenkopf des Zungenreinigers entwickelt.
    • Der Zungenreiniger sieht schick und modern aus, auch dank der verschiedenfarbigen Borsten.
    • Aufgrund des Bürstenkopfes ähnelt die Anwendung einer Zahnbürste, was insbesondere Anfängern die tägliche Zungenreinigung erleichtert.

    Wichtige Eigenschaften

    • Runder Bürstenkopf
    • Griff und Hals aus Kunststoff
    • Inklusive einem Reinigungsgel

    6TePe Good Zungenreiniger - der Umweltbewusste!

    Sein freundlich-grünes Design trägt der TePe Good Zungenreiniger nicht grundlos. Er wird als Teil der TePe Good Initiative komplett aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt – so lassen sich Mundhygiene und Umweltbewusstsein spielend leicht miteinander vereinen.

    TePe-GOOD---Zungenreiniger-aus-nachwachsenden-Rohstoffen-1000-600

    Eine innovative, schon fast exzentrische Form, die zu einer starken Marke wie TePe passt. Der Zungenreiniger besitzt gleich drei Reinigungslamellen, um Beläge zuerst zu lösen und sie dann mit den zwei weiteren Lamellen gründlich abzutragen. Dadurch sind weniger Züge erforderlich, um eine Zunge restlos von den schädlichen Belegen zu befreien. Sein sehr freundlich wirkendes, hellgrünes Design erinnert an satte, weite Wiesen – nicht verwunderlich, hält TePe seinen Hauptsitz doch im schönen Schweden. Da entwickelt der erfahrene Hersteller bereits seit 1965 Mundhygieneprodukte von höchster Qualität.

    Um die Umwelt nicht unnötig zu belasten, wird der TePe Good Zungenreiniger zu 95 Prozent klimaneutral produziert – inklusive Lieferketten und Entsorgung. Der Biokunststoff wird wiederum aus Zuckerrohr gewonnen – einem ständig nachwachsenden Rohstoff. Die gebogene Form wurde in Zusammenarbeit mit Zahnärzten genau auf die typische Form der Zunge angepasst, weshalb der TePe Zungenreiniger weder überlappt noch die Randbereiche unbehandelt lässt. Aufgrund der drei Lamellen reicht schon ein Zug im Regelfall aus, um alle Beläge abzutragen. Der Kunststoffgriff sorgt indes dafür, dass der Zungenreiniger sehr gut in der Hand liegt.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Der Zungenreiniger wird in Schweden entwickelt und produziert, von einem Unternehmen, das bereits seit mehr als fünf Jahrzehnten Mundhygieneprodukte herstellt.
    • Die coole, grüne Farbgebung wirkt freundlich und modern.
    • Dank der drei Lamellen muss man nicht mehrmals über die Zunge schaben.
    • Die schlanke Form minimiert den Würgereflex und hilft dabei, nicht versehentlich am Gaumen anzustoßen.
    • Die klimaneutrale, umweltbewusste Herstellung aus nachwachsenden Rohstoffen zeigt ein Herz für unseren Planeten.

    Wichtige Eigenschaften

    • Zu 95 Prozent klimaneutral hergestellt
    • Mit drei Lamellen, die in möglichst wenig Zügen möglichst viel Belag abtragen
    • Sehr schlankes Design
    • Mit einer Form, die der Zunge ähnelt

    7LinguafreshSLIM offener Zungenreiniger aus chirurgischem Edelstahl

    Vom gleichen Hersteller wie der beste geschlossene Zungenreiniger, kommt die SLIM-Variante als offener Zungenschaber daher. Wie gewohnt in Deutschland hergestellt, aus rostfreiem, chirurgischem Edelstahl.

    Zungenschaber-LinguafreshSLIM-1000-600

    Wenn du eine offene Variante bevorzugst, aber auf die hohen Qualitätsstandards von LinguaFresh nicht verzichten möchtest, gibt es seit kurzem diese SLIM-Variante. Der Hersteller bietet damit eine Alternative zu seinem mehrfach ausgezeichneten Testsieger an, dem geschlossenen Zungenreiniger. Der silberne Edelstahl-Zungenreiniger ist so robust wie widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse und lässt sich, genau wie die geschlossene Variante, wahlweise in kochendem Wasser oder der Spülmaschine reinigen. Natürlich gibt es auch hier wieder 15 Jahre Garantie – sowie ein zu 100 Prozent recycelfähiges Produkt, das gänzlich ohne umweltbelastendes Plastik auskommt.

    Ein ergonomisch geformter Längsrahmen sorgt dafür, dass sich der Zungenreiniger kinderleicht über die Zunge fahren lässt. Nutzer loben vor allem die klasse Reinigungsleistung, gepaart mit der einfachen Desinfektion und Reinigung. Weil das Material zudem entgratet wurde, werden harte Kanten, wie sie bei manchen Edelstahl-Zungenreinigern nicht unüblich sind, zu keinem Zeitpunkt zu einer Gefahr.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Der Hersteller bietet 15 Jahre Garantie auf das Produkt, was sowohl die Qualität unterstreicht als auch Sicherheit gibt.
    • Das Material ist gratfrei, weshalb keine harten Kanten oder unebene Partien existieren.
    • Der Längsrahmen sorgt für eine gute Griffigkeit, selbst wenn beim “Schaben” einmal stärker aufgedrückt wird.
    • Das Produkt wurde in Deutschland hergestellt und verwendet kein umweltbelastendes Plastik.

    Wichtige Eigenschaften

    • Rostfreier, chirurgischer Edelstahl, der entgratet wurde
    • Hergestellt in Deutschland, mit ergonomischer Form
    • unempfindlich gegen äußere chemische Einflüsse

    8Zungenreiniger-Set von XSimFitnessx

    Wenn du mehr möchtest: XSimFitnessx bieten dir ein praktisches Set, in dem gleich vier Zungenreiniger aus Edelstahl enthalten sind. Damit ist Abwechslung im Badezimmer garantiert!

    Zungenreiniger-Set-von-XSimFitnessx-1000-600

    Du bist dir nicht sicher, welche Zungenreiniger-Variante dir am besten gefällt? Mit diesem Set musst du dich nicht mehr entscheiden! Vier Zungenreiniger, allesamt verschieden geformt, werden mit einem hochwertigen Etui kombiniert. Einerseits findest du in dem Set einen offenen Zungenschaber, andererseits auch die klassische Schlaufenform. Dazu gesellt sich ein Zungenschaber, der auf den ersten Blick einem Löffel ähnelt. Mit diesem kannst du die Unterseite der Zunge reinigen. Der Reiniger mit der kleinen, mittigen Aussparung ist ein perfekter Allrounder. Überall da, wo du denkst, dass der Belag noch nicht gänzlich abgetragen wurde, kannst du diesen im 30°-Winkel ansetzen. Die harte Kante trägt den Belag ab, auch die Aussparung nimmt bereits gelöste Bakterien auf.

    Alle im Set enthaltenen Zungenschaber wurden aus Stahl in Lebensmittelqualität nach Norm 304 gefertigt, rosten und schimmeln nicht. Die Zungenreiniger, die du gerade nicht benötigst, kannst du sicher aufbewahrt in dem dazugehörigen Etui verstauen. So hast du immer alles griffbereit. Wenn du einmal verreist? Dann nimmst du einfach das Etui mit oder bespickst es mit deinem Favoriten. Für Vielfalt und Abwechslung ist damit bei der täglichen Mundhygiene in jedem Fall gesorgt – was durchaus Pluspunkte in unserem Team sammelt.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Das Etui ist eine wertvolle Ergänzung, vor allem deshalb, weil es vier Zungenschaber beherbergen kann und sich kaum alle vier gleichzeitig in Benutzung befinden.
    • Durch den “Löffel” und den Schaber mit der Aussparung bekommen Anwender zwei weitere Möglichkeiten, um hartnäckige Beläge oder solche unter der Zunge zu entfernen.
    • Sowohl die vier Zungenreiniger als auch das Set sind optisch perfekt aufeinander abgestimmt.
    • Für insgesamt vier Produkte mitsamt Etui ist die UVP ein echter Spitzenpreis!

    Wichtige Eigenschaften

    • Hergestellt aus rostfreiem Edelstahl in Lebensmittelqualität
    • Set enthält vier Zungenschaber, alle haben eine andere Form
    • Etui dient zur Aufbewahrung

    9JETPIK Zungenreiniger aus Edelstahl mit Silikongriff

    Das Original aus den USA von JETPIK kombiniert einen Kopf aus rostfreiem Edelstahl mit einem rutschfesten Griff aus Silikon. Wenn du mit deinem bisherigen Zungenschaber schon mehr als einmal abgerutscht bist, hat JETPIK damit die Lösung für dich!

    JETPIK-Zungenreiniger-aus-Edelstahl-mit-Silikongriff-1000-600

    Der besonders flach geformte JETPIK Zungenreiniger kommt mit einer lebenslangen Garantie durch den Hersteller und einem farbenfrohen Silikongriff. Selbiger sieht nicht nur richtig schick aus, sondern verhindert auch lästiges Abrutschen – was insbesondere beim Schaben der Zunge durchaus schmerzhaft sein könnte. Dank seiner flachen Form eignet sich der JETPIK Zungenreiniger sogar für Menschen mit einem sensiblen, leicht auszulösenden Würgereflex.

    JETPIK, durchaus ein bekannter Name in den USA, versprechen einen robusten Zungenreiniger, der bei “normaler Anwendung” nie brechen wird. Seine Robustheit ist im direkten Vergleich zu Zungenreinigern aus Kunststoff durchaus ein Vorteil. Vor allem aber der Silikongriff hat es uns angetan, denn gerade im Badezimmer ist es keine Seltenheit, dass durch nasse Finger und Hände eine erhöhte Rutschgefahr entsteht. Nicht zuletzt wirkt der farbige Griff aber auch einfach modern und stilvoll.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Das bekannte Produkt aus den USA besitzt eine lebenslange Garantie, die wir natürlich gern “mitnehmen”.
    • Der Silikongriff sorgt für eine optimale Griffigkeit, ganz egal, wie nass deine Hände gerade sind.
    • Unter der Ummantelung aus Silikon befindet sich ein Gehäuse aus Edelstahl, weshalb der Zungenreiniger nichts von seiner Robustheit einbüßt.

    Wichtige Eigenschaften

    • Besonders flaches Design
    • Hergestellt aus rostfreiem Edelstahl
    • Griff ist mit einer geriffelten Silikonbeschichtung ummantelt

    10Tongue Sweeper Zungenreiniger Modell P

    Der elegante, stilvolle Zungenreiniger unter den Hygieneartikeln – der in den USA sogar ein gültiges Patent auf sein einzigartiges Design besitzt.

    Tongue-Sweeper-Zungenreiniger-Edelstahl-Modell-P-1000-600

    Mit seinem kleinen, ultra-flachen Kopf ist der Tongue Sweeper sehr verträglich und gibt sogar in den Händen von Menschen eine gute Figur ab, die zuvor noch nie einen Zungenreiniger genutzt haben. Eine gründliche Reinigung des hinteren Drittels der Zunge ist damit anstandslos möglich. Komplett aus Edelstahl gefertigt und sogar mit Gravur veredelt, kann sich das stilvolle Design im wahrsten Sinne des Wortes “sehen” lassen. Der kleine farbliche Kontrast an der Vorderseite, durch das Bändchen, unterstreicht das.

    Der Tongue Sweeper hält ein eigenes Patent in den USA und verzichtet soweit wie nur möglich auf Plastik – sehr zum Gefallen von umweltbewussten Verbrauchern. Der Kopf des Zungenreinigers wurde poliert und entgratet. Damit ist das Mundhygiene-Ritual so schonend wie nur möglich. Außerdem bleiben natürlich alle Vorteile erhalten, die Zungenreiniger aus Edelstahl sowieso mit sich bringen – darunter die einfache Reinigung unter kochendem Wasser oder in der Spülmaschine.

    Warum wir diesen Zungenreiniger lieben

    • Er verwendet ein ultra-flaches Design, das selbst für sehr empfindliche Personen geeignet ist.
    • Der Tongue Sweeper wirkt sehr stilvoll. Seine hochwertige Qualität sieht man ihm definitiv an.
    • Die Reinigung ist typisch kinderleicht, einfach ab in die Spülmaschine damit oder kurz in kochendes Wasser legen.

    Wichtige Eigenschaften

    • Hergestellt aus rostfreiem Edelstahl
    • Patentiertes Design
    • Abgerundetes und entgratetes Ende

    Alarmstufe Mundgeruch – warum kann der Zungenreiniger hier wertvolle Hilfe leisten?

    Alarmstufe Mundgeruch

    Mundhygiene wird von vielen Menschen als selbstverständlich wahrgenommen – auch deshalb, weil sich kleinere Makel schnell mit einem Besuch beim Zahnarzt erledigt haben. Des Weiteren zeigt eine umfassende Analyse von Statista eine Veränderung in der Bundesrepublik: Verbraucher sind von Jahr zu Jahr bereit, mehr Geld in ihre eigene Mundhygiene zu investieren. Förderlich sind diesem Trend die vielen neuen Innovationen etablierter sowie neuer Hersteller. Wer bisher beispielsweise mit Zahnseide nur schlecht umgehen konnte, der kann heute alternativ auch zur Munddusche oder einer Interdentalzahnbürste greifen. Die Vielfalt des Mundhygiene-Marktes resultiert daher wenig überraschend aus kontinuierlich steigenden Umsätzen.

    Dennoch ist ebenfalls keine Überraschung, dass ein Zungenreiniger längst nicht so weit in das Bewusstsein von Verbrauchern vorgedrungen ist, wie es beispielsweise die klassische Zahnbürste, Zahnseide oder Mundwasser sind. Die Zunge fristet dahingehend leider noch ein wenig ein Schattendasein. Das mahnte übrigens sogar die Zahnärztekammer Nordrhein in einem dafür online veröffentlichten Artikel an, den du hier lesen kannst. Vertreter der Zahnärztekammer weisen darauf hin, dass die Verkaufszahlen von Zungenreiniger, Zungenschaber und Zungenbürste darauf hindeuten, dass ein deutlicher Nachholbedarf hinsichtlich der Aufklärung von Verbrauchern besteht – oder anders gesagt, sie sind weitaus niedriger, als sie es sein sollten.

    Gute Argumente für eine regelmäßige Zungenreinigung gibt es in jedem Fall, zum Beispiel diese:

    • In den ersten 30 Minuten nach der Reinigung reduziert sich der Mundgeruch erheblich.
    • Mittel- und Langfristig kann Mundgeruch sogar ganz oder weitgehend verschwinden, wenn die Mundflora wieder ein gesundes Bakterienverhältnis erlangt.
    • Durch das mechanische Abtragen der Beläge wird so weit das geht ein Abfließen dieser in den Magenraum verhindert. Gelangen viele solcher Bakterien in den Magen, kann das zu weiteren Beschwerden abseits des Mundraums führen.
    • Viele Patienten berichten über ein verbessertes Geschmacksempfinden, wenn sie einen Zungenreiniger regelmäßig über einen längeren Zeitraum anwenden. Das ist einerseits damit zu erklären, dass die Geschmacksstoffe in einen stärkeren Kontakt zur Zunge treten, da kein störender Belag dazwischen ist, aber auch mit der verbesserten Durchblutung und Regenerationsfähigkeit.
    • Es ist (noch) nicht wissenschaftlich belegt, ob eine regelmäßige Zungenreinigung Zahnfleischerkrankungen oder Karies vorbeugen kann, auszuschließen ist es aber ebenfalls nicht.

    Bei anhaltendem Mundgeruch unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen!

    Üblicherweise entsteht Mundgeruch durch Schwefelverbindungen. Den starken Geruch, den diese verströmen, empfinden unsere Nasen als ausgesprochen beißend und unangenehm. Derartige Verbindungen können durch ein gestörtes Bakterienverhältnis beziehungsweise einem “Pelz” auf der Zunge auftreten.

    Bleibt der Mundgeruch über einen längeren Zeitraum erhalten, trotz täglicher Pflege mit dem Zungenreiniger, dem gründlichen Putzen der Zähne und dem Nachspülen mit einem Mundwasser, ist unbedingt ein Zahnarzt aufzusuchen. Karies oder geplatzte Füllungen können ebenfalls Schwefelverbindungen erzeugen, die dann Mundgeruch mit sich bringen.

    Wenn du dich fragst, warum es auf deiner Zunge zu übelriechenden Schwefelverbindungen kommt, möchten wir dir das an dieser Stelle gern kurz darlegen. Deine Zunge besitzt einerseits natürlich viele verschiedene Bakterien, wovon nicht allesamt als “schlecht” oder “gut” zu bewerten sind. Wichtig ist das Verhältnis zueinander, ähnlich wie ein gesundes Bakterienverhältnis beispielsweise auch unseren Darm gesundhält. Andererseits kommt deine Zunge über den Tag mit vielen Nahrungsmitteln, sowohl in fester als auch flüssiger Form, in Kontakt.

    Die Kombination aus Bakterien und Nahrungsresten sorgt, gemeinsam mit den Schleimhautzellen, die sich ebenfalls auf der Zunge befinden, für eine Produktion von flüchtigen Schwefelverbindungen. Selbige sind es, die wir Menschen als Mundgeruch wahrnehmen. Regelmäßiges Zähneputzen und sogar das Nachspülen mit einem Mundwasser schaffen Abhilfe, beide Möglichkeiten entfernen aber nicht die Belege, die sich bereits auf der Oberfläche der Zunge festgesetzt haben. Genau hier kommen die Zungenreiniger und -schaber ins Spiel und sorgen dafür, dass flüchtige Schwefelverbunden erst gar nicht entstehen, geschweige denn sich festsetzen.

    Was sagen Stiftung Warentest und das Magazin Ökotest zu Zungenreinigern?

    Beide gelten als feste Institution in der deutschen Verbraucherlandschaft. Den Zungenreinigern hat sich zumindest Ökotest bisher aber noch nicht gewidmet. Die Stiftung Warentest hat aber einen umfassenden Ratgeber veröffentlicht, in dem unter anderem auf die Gefahren einer unzulänglichen Mundhygiene hingewiesen wird. Ganz explizit griffen die Verantwortlichen bei der Stiftung Warentest das Thema mit Hinblick auf den störenden Mundgeruch auf. Den kompletten Artikel findest du hier.

    Ein umfassender Test ist das zwar nicht, trotzdem lassen es sich die Autoren nicht nehmen, einige Produkte gesondert zu erwähnen und auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. Wie du feststellen wirst, findest du viele davon auch in unserem Ratgeber – zusammen mit ihrer wohlverdienten Auszeichnung zum besten Produkt der jeweiligen Kategorie. Die Stiftung Warentest verweist außerdem auf einen Test mit verschiedenen Probanden, die bereits nach kurzer Zeit der Anwendung von einem glatten, angenehmen Gefühl auf der Zunge zu berichten wussten.

    Am Ende ihres Ratgebers haben die Verantwortlichen noch einen Extra-Tipp parat: Zahnpasta könnte, in Verbindung mit einem Zungenreiniger, für noch besseren, frischen Atem sorgen. Der befragte Professor Zimmer erklärt dazu, dass es schon ausreichend sei, eine sehr geringe Menge der Zahnpasta auf die Zunge zu geben und sie mit Hilfe des Zungenreinigers quasi einzumassieren – und zugleich den Belag abzutragen. Abgerundet wird das Mundhygiene-Ritual dann mit einem Mundwasser.

    Die verschiedenen Arten und Typen eines Zungenreinigers

    Die verschiedenen Arten und Typen eines Zungenreinigers,

    Zungenreiniger ist nicht gleich Zungenreiniger? Das stimmt! Wenn du unseren Test aufmerksam verfolgt hast, ist dir das mit Sicherheit schon aufgefallen. Es gibt an dieser Stelle keine feste Regelung, wie sich die unterschiedlichen Zungenreiniger unterteilen. Eine Unterscheidung ist sowohl nach Form als auch Besatz möglich, zudem ist das Material eine weitere Variable. In der nachfolgenden Übersicht erhältst du mehr Informationen, in welcher Hinsicht sich die jeweiligen Zungenschaber unterscheiden, was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind und natürlich auch darüber, in welchen Formen die Hersteller ihre jeweiligen Produkte herstellen.

    Die Zungenreiniger-Arten in der Übersicht

    Häufig wird der Begriff “Zungenreiniger” synonym zu den unterschiedlichen Typen und Modellvarianten verwendet. Es ist aber ebenso möglich, diesen als Oberbegriff zu verstehen, der die zwei verschiedenen Arten beschreibt:

    • Zungenschaber
    • Zungenbürste

    Beide arbeiten mechanisch, sie reiben den Belag auf der Zunge also ab, indem sie mit einem verhältnismäßigen Druck eng an dieser entlanggeführt werden. Zungenschaber kommen wahlweise in zwei Formen:

    • Geschlossene Zungenschaber mit Schlaufenkopf
    • Offene Zungenschaber, die ähnlich wie ein “C” geformt sind

    Bei den offenen Zungenschabern ist zu beachten, dass einige so verformbar sind, dass sie erst auf der Zunge selbst gebogen werden. Das hat den Vorteil, dass sich der Bereich, der schließlich den Belag abträgt, individuell auf die Form, Partie und Größe der Zunge ausrichten lässt. Geschlossene Zungenschaber haben indes den großen Vorteil, dass sie sich mit nur einer Hand bedienen lassen.

    Die Schlaufe am Kopfende wird mit einer Hand vom hinteren Ende der Zunge nach vorn geführt, währenddessen trägt das Material den Belag ab. Denkbar ist durchaus, dass solche geschlossenen Zungenschaber auch noch eine Bürstenpartie oder mehrere Abtrageflächen haben, um den Belag im ersten Schritt zu lockern und im zweiten Schritt dann zu entfernen.

    Anders als offene Zungenschaber, die immer aus Metall wie Edelstahl oder Kupfer gefertigt sind, können geschlossene Zungenreiniger auch aus Kunststoff gefertigt werden. Dann besteht die Möglichkeit, dass sie am Kopfende noch angebrachte Noppen oder Lamellen haben. Diese verstärken die Reibung auf der Zunge, entfalten einen angenehmen Massageeffekt und fördern damit sogar die Durchblutung.

    Die Zungenbürste ist die zweite Variante der Zungenreiniger, welche insgesamt aber etwas seltener am Markt anzutreffen ist. Sehr gut vergleichbar ist sie mit einer Zahnbürste, denn beide Produkte haben Bürsten am Kopf – wo die Zahnbürste entlang der Zähne und des Zahnfleischs geführt wird, nutzt du die Zungenbürste aber auf der Zunge. Die kleinen Bürstenköpfe bewegst du dann in kreisenden Bewegungen über die Zunge. Nicht selten haben solche Bürsten aber immer noch einen klassischen Schaber, der zum Beispiel an der Rückseite angebracht wurde. Die durch die Bürste gelockerten, aber nicht komplett abgetragenen Beläge, lassen sich in einem zweiten Schritt entfernen.

    Das Material – Vor- und Nachteile von Kupfer, Edelstahl und Kunststoff

    Eingangs sei kurz erwähnt, dass vor allem ayurvedische Zungenschaber meist aus Kupfer produziert werden. Das Material besitzt aber vergleichbare Eigenschaften zum Edelstahl, weshalb wir beide Materialien hier gebündelt erfassen.

    Die Vorteile von Edelstahl und Kupfer liegen in den natürlichen Eigenschaften der Werkstoffe. Beide besitzen eine antibakterielle Wirkung, weshalb sie sehr hygienisch sind und sich außerdem leicht reinigen lassen – sogar unter kochendem Wasser oder in der Spülmaschine. Das macht solche Zungenreiniger zugleich langlebig und robust. Rost musst du mindestens bei Edelstahl nicht fürchten.

    Nachteile sind immer etwas subjektiv, es lässt sich aber der Umstand vorbringen, dass solche Metall-Zungenreiniger nie Noppen oder Lamellen haben. Beides ist auf Metall nicht realisierbar, ohne dass der Zungenreiniger zu scharfe Kanten bekommen würde – schließlich möchtest du ja keine Käsereibe über deine Zunge führen. Je nachdem, wie der Zungenreiniger verarbeitet ist, kann er aber auch ohne diese Noppen und Lamellen noch leicht kantig daherkommen. Hier empfiehlt sich darauf zu achten, dass das Material entgratet wurde – wie unter anderem die Produkte in unserem Ratgeber.

    Kunststoff ist ein wesentlich weicheres und “wärmeres” Material. Im direkten Kontakt mit der Zunge wird es also nicht als ganz so kalt und unangenehm empfunden. Außerdem lässt sich Kunststoff flexibel verarbeiten, weshalb diese Zungenreiniger fast immer Noppen und/oder Lamellen haben. Sie besitzen außerdem ein geringeres Eigengewicht. Ob das gut oder schlecht ist, musst du subjektiv für dich selbst entscheiden.

    Nachteile gibt es bei Zungenreiniger aus Kunststoff ebenfalls. Sie sind nicht ganz so hygienisch wie die aus Edelstahl, weshalb du umso stärker auf eine sorgfältige Reinigung zu achten hast. Außerdem ist Kunststoff als Material nicht so robust und langlebig wie Edelstahl. Im schlimmsten Fall wird der Zungenreiniger nach einigen Jahren porös oder zerbricht sogar. Bei den doch eher geringen Anschaffungskosten für die kleinen Hilfsmittel, sollte das aber nicht zu schwer wiegen.

    Mit diesen Kaufkriterien findest du einen Zungenreiniger, der zu 100 % zu dir passt!

    Zungenreiniger gibt es in unterschiedlicher Form und Ausführung, wie unsere hier vorgestellten Produkte deutlich bewiesen haben. Ganz wichtig ist es zu berücksichtigen, dass es keine klare, allen anderen Formen überlegene Lösung gibt. Welcher Zungenreiniger sich für dich eignet, ist vor allem eine subjektive Entscheidung. Selbst wenn du mit einem gekauften Zungenreiniger nicht sofort “klarkommst”, lohnt es sich durchaus, weiter damit zu üben. Denkbar wäre auch ein anderes Modell auszuprobieren – zum Beispiel in Form eines offenen, statt dem bisher genutzten geschlossenen Zungenschaber. Idealerweise findest du ein Modell, das dir so wenig Mühe und Arbeit bereitet, dass die tägliche Zungenroutine zu einem festen Ritual avanciert.

    Trotzdem möchten wir an dieser Stelle auf einige allgemeine Kriterien hinweisen, welche dir den Umgang mit dem Zungenreiniger erleichtern.

    Form

    Das Kopfende des Zungenreinigers sollte immer möglichst flach konstruiert sein, damit du damit nicht versehentlich an den Gaumen stößt und einen Würgereflex auslöst. Außerdem sollte der Zungenreiniger nicht zu groß für deinen Mundraum sein, sonst könntest du, vor allem bei Modellen aus Kupfer oder Edelstahl, durch häufiges Anstoßen Schäden am Zahnfleisch oder den Zähnen verursachen.

    Material

    Die unterschiedlichen Materialien haben wir bereits ausführlich behandelt. An dieser Stelle sei daher noch einmal erwähnt, dass Edelstahl- und Kupfer-Zungenreiniger hygienischer und leichter zu reinigen sind, während Kunststoff-Zungenreiniger mit Noppen und Lamellen einen zusätzlichen Massageeffekt erzielen. Beläge auf der Zunge tragen sie aber alle sorgfältig ab.

    Extras

    Noppen und Lamellen sind kein Muss, werden von vielen Personen aber als angenehm empfunden. Hochwertige Modelle, wie beispielsweise der Zungenreiniger von Meridol aus Kunststoff, besitzen diese am Kopfende. Die Zunge lässt sich damit zusätzlich stimulieren, was Verbesserungen des Geschmackempfindens mit sich bringen kann. Die Anwendung eines separaten Gels oder einer Creme ist nicht notwendig, aber für Personen mit Mundgeruch definitiv eine Überlegung wert.

    Umweltbewusstsein

    Mundhygiene und ein Herz für unseren Planeten schließen sich nicht gegenseitig aus. Ist dir dieser Umstand wichtig, solltest du darauf achten, dass der Hersteller wenig bis gar kein Plastik verwendet.

    Preis

    Zungenreiniger sind keine kostspielige Anschaffung. Viele Modelle kosten unter 10 Euro, nur wenige zwischen 15 und 20 Euro. Traditionell kosten Modelle aus Edelstahl meist etwas mehr als ihre Gegenspieler aus Kunststoff. Kostspieliger wird es bei elektrischen Zungenreinigern oder entsprechenden Aufsätzen.

    Pflegetipps für deinen Zungenreiniger

    Pflegetipps für deinen Zungenreiniger

    Dein Zungenreiniger, unabhängig davon, für welchen du dich letztlich entschieden hast, ist ein Hygieneartikel. Das bedeutet automatisch, dass du ihn unbedingt hygienisch halten solltest. Zungenschaber und Co. sind nicht für den einmaligen Gebrauch bestimmt, sondern werden über einen längeren Zeitraum verwendet. Die Reinigung deines neuen Hilfsmittels ist deshalb umso wichtiger.

    Wir haben die wichtigsten Pflegetipps für den Zungenreiniger für dich herausgesucht und zusammengefasst:

    #1 Nach der Anwendung sofort reinigen!

    Sobald der Zungenreiniger den Belag von der Zunge abgetragen hat, befinden sich die Bakterien und Mikroorganismen an seinem Kopf, der mit der Zunge in Berührung kam. Du musst den Zungenreiniger also sofort nach der Anwendung gut abwaschen und an der Luft trocknen lassen – anderenfalls leiden vor allem Modelle aus Kunststoff. Solche aus Edelstahl kannst du sofort in die Spülmaschine geben oder in kochendem Wasser reinigen. Wir empfehlen das definitiv täglich. Fehlt dir gerade die Zeit für die gründliche Reinigung, musst du den Zungenreiniger aber immer noch mindestens eine halbe Minute lang unter fließendem Wasser abspülen.

    #2 Vor der Anwendung ebenfalls abspülen!

    Selbst wenn sie für das menschliche Auge unsichtbar sind: An Oberflächen und in der Luft befinden sich viele Mikroorganismen und Bakterien, die sich den Tag über auf der Oberfläche des Zungenreinigers niederlassen. Deshalb musst du ihn, wie übrigens auch die Zahnbürste, vor der Nutzung gründlich abspülen. Anderenfalls trägst du solche Bakterien auf deine Zunge, wo sie dann auf das Zahnfleisch und die Zähne übergreifen, was eine Parodontose begünstigt.

    #3 Den Zungenreiniger regelmäßig wechseln!

    Ganz egal, wie gründlich du deinen Zungenreiniger reinigst und wie sorgfältig du ihn behandelst, irgendwann musst du ihn zwangsläufig austauschen – ähnlich wie die Zahnbürste. Bei einem Zungenreiniger aus Kunststoff kannst du als grobe Faustregel von einer maximalen Nutzung über zwei bis drei Monate ausgehen. Ist das Produkt aus Edelstahl gefertigt, darfst du es wesentlich länger verwenden, weil die Reinigung unter kochendem Wasser jegliche Bakterien entfernt. Es ist aber ebenso empfehlenswert, diese aller zwei bis drei Jahre auszutauschen. Das gilt insbesondere dann, wenn du bemerkst, dass sich der Zungenschaber verformt oder sich auf dem Material eine unebene Oberfläche herausgebildet hat.

    Auf die Zunge und los? So verwendest du Zungenreiniger richtig!

    Die korrekte Anwendung eines Zungenschabers ist nicht kompliziert. Bei einem geschlossenen Zungenreiniger mit Schlaufenform, befolgst du einfach diese Schritte:

    1. Streck die Zunge raus, ohne deinen Kiefer zu überdehnen. Nun setzt du den Kopf (die Schlaufe) am hinteren Drittel der Zunge an und ziehst sie mit leichtem Druck nach vorn. Wenn es dir damit leichter fällt, könntest du mit Hilfe eines Taschentuchs die Spitze deiner Zunge greifen, um den Schaber besser von hinten nach vorne ziehen zu können.
    2. Wiederhole den Prozess zwei- bis dreimal. Wenn du feststellst, dass die Schlaufe nicht die komplette Fläche der Zunge erfasst, kannst du ihn auch leicht seitlich ansetzen.
    3. Nun spülst du den Zungenreiniger ab.

    Bei einer offenen Form gehst du wie folgt vor:

    1. Insbesondere die ayurvedischen Zungenreiniger sind offen geformt. Das macht es unerlässlich, dass du beide Hände für die Reinigung verwendest. Deine rechte Hand greift den rechten Rand des Reinigers, die linke Hand den linken Rand. Gegebenenfalls musst du den offenen Zungenreiniger noch etwas zurechtbiegen, damit die Abtragefläche ähnlich groß wie deine Zunge ist.
    2. Strecke die Zunge wie gewohnt heraus, ohne den Kiefer zu überdehnen. Die rundliche Spitze führst du nun über die Zunge, das Ganze wiederholst du zwei- bis dreimal. Achte darauf, dass die gebogenen Seiten nicht an den Zähnen anschlagen oder die runde Spitze zu weit nach oben angewinkelt ist, das könnte nämlich einen Würgereflex auslösen.
    3. Offene Zungenreiniger sind im Regelfall aus Kupfer oder Metall gefertigt, du kannst sie anschließend also in der Spülmaschine oder mit kochendem Wasser reinigen.

    Die häufigsten Fragen zu Zungenreinigern und zur Mundhygiene

    Mundhygiene leichtgemacht: Wir haben uns umgehört und häufige Fragen, die in Verbindung mit der Mundhygiene, den verschiedenen Hilfsmitteln und Zungenreinigern speziell auftreten, für dich zusammengefasst – und natürlich direkt beantwortet!

    Am besten benutzt du ihn in Kombination mit deiner Zahnbürste - also zweimal am Tag, einmal am Morgen und einmal am Abend. Verwende ihn immer im Anschluss an das Zähneputzen. Wenn du noch mehr für deine Mundhygiene tun möchtest, empfiehlt sich die Verwendung eines Mundwassers. Selbiges wird im Anschluss an alle anderen Maßnahmen, gewissermaßen als Abschluss, eingesetzt. Du kannst damit gurgeln und solltest mindestens eine Minute lang gründlich spülen, damit selbst hartnäckige Rückstände, die sich noch zwischen den Zähnen oder am Zahnfleisch befinden, herausgespült werden.

    Kinder mit Mundgeruch können ebenfalls Zungenreiniger verwenden. Hierfür gibt es separate Modelle, die meistens wesentlich kleiner sind. Nicht selten haben Kinder-Zungenreiniger weiche Borsten, damit die Anwendung besonders der der Zahnbürste ähnelt. Bei Babys sollte aber keine Zungenreinigung erfolgen, außer das wurde explizit vorher mit dem Zahnarzt besprochen. Generell sollten Eltern ihre Kinder bei einem Zahnarzt vorstellen, wenn diese häufiger oder länger Mundgeruch haben.

    Solche gibt es ebenfalls, meistens aber nicht als einzelnes Gerät. Stattdessen bieten manche Hersteller einen separaten Aufsatz für die elektrische Zahnbürste an, der dann zur Reinigung der Zunge verwendet wird. Solche Aufsätze sind wesentlich teurer als die herkömmlichen, manuellen Zahnreiniger, auch arbeiten sie normalerweise weder schneller noch gründlicher. Wer sich die manuelle "Arbeit" dennoch ersparen möchte, könnte solche Aufsätze in Erwägung ziehen.

    Zahnbürste und Mundwasser sind hinlänglich bekannt. Nicht jeder Mensch weiß aber, dass es zum Beispiel auch Mundduschen gibt. Das sind elektrische Geräte, die einen Hochdruckwasserstrahl herausspritzen. Damit lassen sich sehr gut Zahnzwischenräume ausspülen, auch die Zahnfleischtaschen werden damit gereinigt. Mundduschen sind eine gute Empfehlung für Menschen mit eng stehenden Zähnen, die mit ihrer herkömmlichen Zahnbürste nur schwer in die Zwischenräume gelangen. Ergänzend dazu können natürlich auch Zahnseide oder kleine Interdentalzahnbürsten genutzt werden.

    Abseits der typischen Vertreter wie Mundwasser, die sich generell empfehlen, lässt sich eine Zungenreinigung vor allem mit Zahnpasta und Gels kombinieren. Einige Hersteller, wie auch einer aus unserem Bericht, kombinieren den Zungenreiniger sogar mit einem Mundraumgel. Diese erzielen einen zusätzlichen Pflegeeffekt und sind normalerweise mit Minze angereichert, um für einen frischen Atem zu sorgen. Zahnärzte empfehlen, wie hier beschrieben bei der Stiftung Warentest, eine Zahnpasta mit Inhaltsstoffen wie Zinksalzen, Chlorhexidindigluconat (CHX) sowie Cetylpyridinium­chlorid (CPC). Ebenso sollten sie Zinn- und Aminfluorid enthalten.

    Experten empfehlen harte Lebensmittel, zum Beispiel rohes Obst und Gemüse oder Brotkrusten, da der Belag damit mechanisch beim Kauen abgetragen wird. Außerdem widmen sich verschiedene Heilkräuter der Bakterienbekämpfung auf der Zunge, unter anderem Thymian, Myrrhe und Salbei. Ganz einfach ist, selbige als Tee zu trinken. Ebenso möglich wäre aber, sie mit Hilfe eines sauberen Wattestäbchens als Tinktur auf die Zunge aufzutragen.

    In Deutschland sind Zungenschaber und Co. (bisher) nicht sonderlich weitverbreitet. Ein Blick in die Geschichtsbücher zeigt, dass es sich hierbei aber keinesfalls um eine neuartige Innovation handelt. Schon vor vielen Jahrhunderten wurden Zungenreiniger in Indien genutzt, damals im Zuge der traditionellen indischen Medizin. In der fernöstlichen Medizin gilt die Zunge als wichtiger Indikator für die eigene Gesundheit und zugleich potentielle Gefahr, wenn sie schädliche Giftstoffe in den Magen transportiert. Aus diesem Grund ist die Reinigung der Zunge im fernöstlichen Raum weitaus populärer, als hier in der westlichen Welt.

    Unser Fazit: Zungenreiniger sollten ein fester Bestandteil des Mundhygiene-Rituals sein!

    Selbst wenn wir nicht die Zunge rausstrecken, sollte sie immer in einem tadellosen Zustand sein. Beläge sehen nicht nur unschön aus, sie können auch für einen fauligen Geruch oder ein negativ beeinträchtigtes Geschmackserlebnis sorgen. Des Weiteren sind sie eine akute Gefahr für die Gesundheit des Mundraums, da sich die Bakterien einerseits auf Zähne und Zahnfleisch übersiedeln und andererseits nach einiger Zeit mit dem Speichel in den Magen gelangen können. Glücklicherweise dauert die gründliche Zungenreinigung keine zwei Minuten, weshalb sie sich leicht und ohne große Umstellung durchführen lässt.

    Unter unseren vorgestellten Produkten findest du mit Sicherheit einen Zungenreiniger, der voll und ganz deinen Wünschen und Ansprüchen gerecht wird. Ob geschlossenes Modell mit Kopf in Schlaufenform oder ein offener, ayurvedischer Reiniger, die Vorteile bleiben uneingeschränkt erhalten. Für was du dich entscheidest, ist vor allem von deiner subjektiven Empfindung abhängig, welche Variante du als angenehmer und komfortabler empfindest. Dank der niedrigen Preise der unterschiedlichen Zungenreiniger, kannst du durchaus auch verschiedene Modelle ausprobieren. Beachte aber, dass diese als Hygieneartikel natürlich von einem Umtausch bei dem jeweiligen Händler ausgeschlossen sind.